SAILING Champions League – das große Finale um den Titel „Best Sailing Club of the Year„ in St. Moritz

Nachdem 2013 die Deutsche Segel-Bundesliga als erste nationale Segelliga eingeführt wurde, wurde mit der SAILING Champions League eine weltweite Segelliga errichtet, zu der sich die teilnehmenden Segelvereine in ihren nationalen Segelligen qualifizieren.

Die SAILING Champions League besteht aus drei Qualifikationsregatten und einem abschließenden Finale. In einer Qualifikationsregatta treten bis zu 32 Vereine gegeneinander an. 2019 qualifizieren sich die jeweils sieben besten Clubs einer Qualifikationsregatta für das Finale der SAILING Champions League in St. Moritz. Der Sieger des Finales trägt den Titel „Best Sailing Club of the Year„.

In diesem Jahr haben sich fünf deutsche Teams für das Finale qualifiziert. Anfang Mai haben auf Palma de Mallorca der Norddeutsche Regatta Verein (NRV) und der Württembergische Yacht-Club das begehrte Ticket nach St- Moritz gelöst. Im zweiten Qualifier Ende Mai in Porto Cervo konnte sich ebenfalls der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) qualifizieren. Auch der Bayerische Yacht-Club (BYC) und der Wassersport-Verein Hemelingen (WVH) haben sich im dritten und letzten Qualifier in St. Petersburg Anfang Juni einen Startplatz für St. Moritz gesichert. 

LiveStream und alle Ergebnisse können über SAP Sailing Analytics verfolgt werden.