Charity

  1. Rose of Charity - Segeln für den Meeresschutz

    OceanCare ist Charity-Partner des “Rose of Charity” Sailing Cups 2019

    Der «Rose of Charity Sailing Cup», an dem Schauspieler, Partner, Sponsoren und Gäste auf 25 Yachten eine Woche lang gegeneinander im Mittelmeer segeln, ist mehr als eine Regatta. Im Zentrum steht jedes Jahr ein Charity-Projekt, das einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wird.

    Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Meeresschutzorganisation OceanCare, die sich seit 30 Jahren weltweit für die Ozeane und seine Bewohner einsetzt. «Für uns ist die «Rose of Charity» eine einzigartige Gelegenheit, unser 30-jähriges Engagement möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen und auf die Schönheit, aber auch auf die Fragilität dieses einzigartigen Lebensraums hinzuweisen. Mit konkreten Tipps können wir zudem aufzeigen, was jeder von uns zum Meeresschutz beitragen kann,» erklärt Sigrid Lüber, Präsidentin von OceanCare. «Durch die Charity-Regatta erreichen wir auch neue Kreise, namentlich die Segler, aber auch die Leute vor Ort, die von und mit dem Mittelmeer leben.»

    "Ich freue mich sehr, dass die Meeresschutz-Organisation OceanCare in diesem Jahr unser Regatta-Partner ist. Kein Lebensraum auf unserem Planeten wird derzeit so vermüllt, geplündert und missbraucht wie die Weltmeere. Deshalb ist es neben dem Spaß, auf und in ihnen segeln, surfen, schwimmen, planschen und tauchen zu können höchste Zeit, etwas zur Rettung der Meere zu tun. OceanCare leistet hier fantastische Arbeit, die wir mit der 'Rose of Charity hoffentlich öffentlichkeitswirksam unterstützen können." - Hannes Jaenicke, Schauspieler, Aktivist & Teilnehmer der Rose of Charity.

    Das Mittelmeer ist ein Schwerpunktgebiet der Organisation: Neben Artenschutzprojekten für gefährdete Meeressäuger, engagiert sich OceanCare auch gegen die zunehmende Plastik- Verschmutzung und den wachsenden Unterwasserlärm, der durch Militärsonare, Ölbohrungen und den Frachtschiffsverkehr verursacht wird. «Save Moby», das innovative Walwarnsystem, welches zur Zeit mit Wissenschaftlern aus ganz Europa entwickelt wird, soll die letzten 200 Pottwalen im südöstlichen Griechenland vor tödlichen Kollisionen mit Frachtschiffen bewahren. 

    Die «Rose of Charity" 2019 startet am 12.Oktober 2019 im Hafen von Piräus, ZEA Marina, Griechenland. Die Route führt während einer Woche zu den schönsten Häfen und Buchten des Saronischen Golfes. Begleitet wird die Regatta durch ein Team des ARD People- und Newsmagazin BRISANT, das vor Ort über den Charity Selgel-Cup und seine Botschaft berichten wird.

  2. Vom 16. bis 18. August 2019 findet zum dritten Mal der Segel Media Cup auf der Alster statt. Der Norddeutsche Regatta Verein hat diese Veranstaltung als Charity-Event ins Leben gerufen. Dieses Jahr ist die Nichtregierungsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ begünstigte des Segel Media Cups. Diese setzt sich vor allem weltweit für die Pressefreiheit ein. Mit der Aktivität des Segel Media Cups soll auf die Organisation aufmerksam und dadurch Spenden für ihre Aktionen gesammelt werden.

    Gesegelt wird nach dem Liga-Prinzip auf J/70 Schiffen. Alle Teilnehmer und Ergebnisse sind auf manage2sail einzusehen.

  3. Launch der Rose of Charity Kollektion 2019 mit Ellen Salvo Gonzáles und Constantin von Jascheroff

    Die diesjährige Rose of Charity Kollektion wurde von den Schauspielern Ellenie Salvo Gonzáles und Constantin von Jascheroff präsentiert. Der Launch fand während der Berliner Fashion Week auf dem offiziellen Messe Stand von Marinepool auf der Panorama Fashion Fair statt.

    Auch dieses Jahr machen wieder zahlreiche namenhafte deutsche Schauspieler wieder auf ein caritatives Projekt aufmerksam indem sie ihre mediale Reichweite nutzen. Zusammen mit dem Lifestyle-Format Brisant und diversen anderen Medien wird die Botschaft von OceanCare, dem diesjährigen Chartiy Partner, kommuniziert. OceanCare setzt sich seit Jahrzehnten für den ganzheitlichen Meeresschutz ein.

    Die diesjährige Rose of Charity Edition wir vom 12. bis 19. Oktober 2019 in Griechenland stattfinden. Weitere Information auch auf unseren Social Media Kanälen

  4. LEINEN LOS: OAC-SEGELTÖRN IM IONISCHEN MEER

    Reisen ist die beste Medizin!  Aus eigener Erfahrung hat Petra Thaller die Organisation Outdoor against Cancer ins Leben gerufen. Hier gibt sie Krebspatienten nicht nur neuen Mut, sonder nvor allem die Möglichkeit das Beste mit mit dieser furchtbaren Krankheit zu machen. Neben zahlreichen Outdoor-Aktivitäten wie Joggen, Wandern etc. gehört Segeln seit 2018 zur festen Sportaktivität bei OaC. Auf dem einwöchigen Törn werden wir in kleinen Häfen griechischer Städtchen übernachten, aber auch in unbewohnten Buchten vor Anker gehen. Gemeinsam an Bord kochen und frischen Fisch sowie andere Spezialitäten der griechischen Küche ausgiebig testen. Vor allem aber werden wir die gesamte Zeit unter freiem Himmel verbringen. Natürlich ist ausreichend Zeit zum Schwimmen im klaren Wasser des Ionischen Meeres, direkt von Bord aus, zum Schnorcheln im frühlingswarmen Wasser des Ionischen Meeres und für SUP-Ausflüge in nahegelegene Buchten. Außerdem haben die Teilnehmer dieses exklusiven OaC-Segeltörns, die einmalige Chance sämtliche Basics über Segelboote sowie Segelmanöver von unserem erfahrenen jungen Skipper Markus zu erlernen. Mit dieser Art des Reisens erwartet euch die perfekte Mischung zwischen Entspannung und Abenteuer an der frischen Luft.

    Weitere Infos

  5. DAS! Rote Sofa mit  Petra Thaller mit OaC und Dr. Thorsten Schulz

    Die Sendung mit Dr. Thorsten Schulz und Petra Thaller stieß am vergangenen Samstag (1. Dezember 2018) auf außergewöhnlich großes Interesse. E-Mails aus allen Ecken der Nation erreichten Outdoor against Cancer (OaC) im Nachgang der Sendung. "Der Bedarf an Bewegungsangeboten für Krebspatienten, deren Familien und Freunde ist noch größer als erwartet. Auch Menschen mit anderen Krankheitsgeschichten schrieben uns, ob sie an unseren Gruppen teilnehmen dürften. Was wir natürlich mit einem klaren Ja beantworten.können.", so Petra Thaller, Gründerin von OaC - Outdoor against Cancer.

    OaC arbeitet mit Hochdruck an einem flächendeckenden Angebot für Krebspatienten, deren Familien und Freunde. Damit gelingt es dem Münchner Unternehmen erstmals das Thema der Prävention, Therapiebegleitung und Restitution unter einen Hut zu bringen. "Schließlich sind Therapiebegleitung und Restitution nichts anderes als Prävention, wie es auch die Bezeichnungen Sekundär- und Tertiärprävention deutlich machen. Aktuell sprechen wir mit Krankenkassen, haben ein Bewegungskonzept für Kliniken und Unternehmen unter der Marke My Change - My Chance entwickelt. Wir sprechen auch mit Fitnessstudios, die sich dann an der TUM OaC zertifizieren werden, um das Angebot ebenfalls zu sichern.", so die Münchner Journalistin, Bergsportlerin und Gründerin von OaC weiter.

    Beitrag in der NDR Mediathek 

  6. Rose of Charity: 10 Schauspieler machen ihren Sportbootführerschein See zur Vorbereitung für den DS Sailing Cup 2019

    Rose of Charity – die prominente Segelregatta, die für den guten Zweck gesegelt wird. Jährlich findet dieses Event statt. Sinn und Zweck ist es, dass die prominenten Teilnehmer ihre Reichweite nutzen und Stimme erheben, um für das caritative Projekt aufmerksam zu machen. Um an der Regatta teilnehmen zu dürfen, müssen alle Teilnehmer einen Sportbootsführersein See vorweisen. Die Gelegenheit diesen amtlichen Führerschein zu erwerben, haben dieses Jahr unter anderem die „Unter Uns“-Soapstars Milos Vukovic und Benjamin Heinrich wahrgenommen. Aber auch Schauspieler wie Daniel Schütter, Paula Schramm, Tanja Wenzel, Dennenesch Zoudé, Jo Kern und Ellenie Salvo-Gonzales haben die Woche viel für ihren Schein gelernt und geübt. Die gesamte Ausbildung und die Stimmung nebenher hat die Society-Reporterin Susanne Klehn mit ARD Brisant dokumentiert. Die Beiträge finden Sie in der ARD Brisant Mediathek oder auf unserem Facebook Kanal

    Initiiert wird die Rose of Charity mit dem DS Sailing Cup von dem französischen Premium-Automobilhersteller DS Automobiles und Marinepool, als offizieller Bekleidungsausstatter. 

  7. Rose of Charity Academy: 10 Prominente legen offizielle Sportbootsführerschein-Prüfung ab

    Namenhafte deutsche Schauspieler segeln für den guten Zweck. Mit ihrer Medienpräsenz machen sie für ein caritatives Projekt aufmerksam. Für den Rose of Charity DS Sailing Cup machen die Schauspieler aus TV und Theater bei der Rose of Charity Academy ihren Sportbootsführerschein, um bei der eigentlichen Regatta die Schiffe selbst zu segeln. Mit dabei sein werden Jasmin Gerad, Hannes Jaenicke, Thomas Kretschmann, David Schütter, Dennenesch Zoudé, Tanja Wenzel, Jo Kern, Milos Vukovic, Paula Schramm, Ellenie Salvo-Gonzales und Benjamin Heinrich sowie Johannes Zirner. Einige von ihnen werden am 10. Oktober bei Marinepool in Krailling mit den DS7 den Roadtrip Richtung Griechenland starten.

    Das gemeinsame Ziel ist es, auf die weltweite Wasserverschmutzung aufmerksam zu machen. Mit dabei ist die One Earth – One Ocean e.V. (OEOO), die das Problem der verunreinigten Gewässer ernsthaft angehen. Günther Bonin und sein Team haben die mobile Müllabfuhr entwickelt. Mit ihrer Seekuh fischen sie den (Plastik-) Müll aus dem Wasser und recyceln ihn wieder zu Schweröl, um ihn als neuen Rohstoff in die Wertstoffkette zu führen. Marinepool unterstützt schon seit Langem dieses weltrettende Projekt und hat die Initiative ergriffen, der Organisation solche eine einmalige Plattform zu bieten. So soll dank der prominenten Unterstützung dieses Projekt noch mehr Aufmerksamkeit und Reichweite erzielen.

     Zusammen mit DS Automobiles wird Marinepool die Rose of Charity Academy austragen. Auch für 2019 ist wieder eine Rose of Charity Regatta geplant – diesmal in Griechenland, aber selbstverständlich wieder mit Marinepool als offizieller Bekleidungspartner!