News & Events

  1. Marinepool auf der Salon Nautic in Paris

    Erleben Sie die neue Marinepool Kollektion 2018 auf der Messe Paris und lassen Sie sich von internationalen angesehenen Projekten und Events im Segelsport, die Marinepool im Jahr 2018  begleiten wird, begeistern. Marinepool möchte 2018 einmal mehr seine hochwertige Produktlinie in exzellentem Design, höchster Funktionalität und ausgezeichneter Qualität unter Beweis stellen.

    Ort: Salon Nautic de Paris / Stand Marinepool (Halle 1 - B68)

    Datum: 2. bis 10. Dezember 2017

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!  

  2. Marinepool at the METS Amsterdam

    Maritime lifestyle, lifejackets and intelligent functional clothing for water sports or crew wear for the yacht. 27 years of knowhow, numerous international test winner and with a global presence is what makes the success story of Marinepool. The lifejackets are exclusively made in European production sites. The productions are under the highest security standards in terms of quality (ISO 12402 Standard). Experience the new Marinepool Collection at the METS Amsterdam and learn more about high profile partnerships as well as world class teams and events Marinepool will officially supply in 2018.

    Location: METS Amsterdam 

    Date : November 14th – 16th, 2017

    We are looking forward to your visit!  


  3. Transat Jacques Vabre

    One week to go until the Transat Jacques Vabre. The famous French double-handed regatta will set sail from le Havre this Sunday (the 5th of November) to the Brasilian town of Salvador de Baia. 38 boats will be on the start line, within 4 categories: Class40, Multi50, IMOCA and ULTIME. Marinepool is proud to support 2 IMOCA duos in the race: Fabrice Amedeo & Giancarlo Pedote on Newsrest- Brioche Pasquier and Kito de Pavant & Yannick Bestaven on Bastide Ostio. The battle will be intense 13 IMOCA boats and 3 times winner JP Dick who will be motivated to add a 4 tittle to his prize list. Marinepool products will keep the sailors dry for the 4350 miles of their journey to Brasil! Good luck to all!

  4. Rose of Charity DS Sailing Cup - Logbuch Tag 3

    Im idyllischen Stadthafen Poros hatten die Teilnehmer am Morgen noch die warmen Sonnenstrahlen genossen bis die Schiffe anschließend gegen 10:45 Uhr aus dem Hafen ausgelaufen sind. Mit einer kleinen Verspätung ist auch der Startschuss für die zweite Etappe gefallen. Die Skipper hatten die Möglichkeit durch die Meerenge zu segeln oder die Route außen um die Insel zu nehmen. 7 Seemeilen später wurden wir Beobachter einer spektakulären Waldbrandlöschung. Wir konnten aus nächster Nähe beobachten, wie zwei Löschflugzeuge Wasser getankt und über dem loderndem Feuer verteilt haben. Die Rauchwolke überdeckte das ganze Meer und machte den Tag zur Nacht. Gegen 16:00 Uhr hat das letzte Schiff die Ziellinie erreicht. Im Hafen wurde die tolle Stimmung von heute morgen fortgesetzt. 

  5. Der Rose of Charity DS Sailing Cup 2017 - Logbuch Tag 2

    Nach der ersten Nacht in der Kajüte war für den nächsten Morgen um 09:45 das Skippers Meeting mit anschließender Begrüßung des Veranstalters und der Sponsoren angesetzt. Um kurz vor 12 ertönt das erste Ankündigungssignal. Bei strahlendem Sonnenschein legen die Segelboote im Hafen von Piräus ab und machen sich bereit für den ersten Start, um hier die beste Startposition zu ergattern. Nach dem Ertönen des fünf Minuten Signals sind die ehrgeizigen Segler im  „Race-Mode“. Backboardbug vor Steuerboardbug wird genauestens eingehalten und jener der es übersieht bekommt eine Portion zurechtweisender Worte zu Ohren. „Eine Minute noch bis zum Start“ -  ertönt eine Stimme aus dem Funkgerät von Seiten des Race Komitees. Ohne Kollision und Frühstart halten die Segler ihren Kurs auf Poros. Mit guten 10 bis 15 Knoten von Nord-Ost ist der erste Regattatag der Rose of Charity Veranstaltung erfolgreich gestartet. Nach durchschnittlichen vier Segelstunden sind alle Boote im Hafen von Poros eingelaufen. Etappensieger ist das Boot mit der Startnummer 13 geworden, jedoch aufgrund des Yardsticks auf Platz 5 gerutscht.

    Marinepool gratuliert den Seglerinnen und Seglern zu Ihren Erfolgen und freut sich auf weitere faire Wettkämpfe!  

    Photo Credits: Lars Langer

  6. Der Rose of Charity DS Sailing Cup 2017 - Logbuch Tag 1

    Ganz im Zeichen der Rose of Charity Veranstaltung hat sich Athen von seiner schönsten Seite gezeigt und den Hafen in ein sommerliches Licht getaucht. Denn auch dieses Jahr findet die Rose of Charity Regatta in der Zea Marina statt. Dank Master Yachting sind alle Schiffe segelfertig und alle Segler, Skipper und Teilnehmer sind über den Tag in Griechenland eingetroffen. Bei traumhaften Wetterbedingungen wurden die Schiffe von Ihren Teams bezogen. Zudem wurden alle Teilnehmer mit der Rose of Charity Marinepool Crew Wear ausgestattet, die das Zusammengehörigkeitsgefühl der Teilnehmer nochmals festigt. Die positive Stimmung wird auch über den Abend hier in der Marina an der Bar weiter getragen und mit positiven Gesprächen zwischen Seglern, Schauspielern und Skippern ergänzt. 

    Das Marinepool Team freut sich auf eine tolle Woche und eine faire Regatta und wünscht allen Teams Mast und Schotbruch.

  7. App to Date!

    Immer "App to Date" - Die neue Marinepool Shopping App!
    Die neueste Marinepool Kollektion und Sonderangebote direkt auf Ihrem Smartphone oder Tablet - egal wann und egal wo! Jetzt downloaden und einkaufen!


  8. The final event of the season! GC32 Racing Tour

    Don't miss the final event of the GC32 Racing Tour in Marseille! The teams are getting ready for the last event of the season. 

    #marinepool #gc32racingtour #foiling #catamaran #sailing #officialsupplier 

  9. Marinepool-Shooting powered by Bayerischer Yacht Club

    Thanks to the BYC-youth-team for this nice photoshoot! The new BYC-collection will become available soon.

    Photo credits: Tim Marcour

  10. Team Germany wins Nord Stream Race's opening leg into Kopenhagen

    Deutscher Touring Yacht-Club (Team Germany) from near Munich has won the first leg of the 2017 Nord Stream Race from Kiel to Copenhagen. This 1,000 nautical mile offshore yacht race runs from Kiel, Germany, to St. Petersburg, Russia, in four legs.

    The five identical ClubSwan 50 yachts competing in this sixth edition of the Nord Stream Race left Kiel yesterday at 1300. They spent the night rounding Denmark, reaching the finish line off Skovshoved, Copenhagen, 24 hours later.

    Our tactician from the UK, Hugh Brayshaw, did a super job last night as did the whole team,” said an exhausted but happy German team skipper, Michael Tarabochia. “We worked hard for the whole day and had a two hours on-off watch system, which worked well.”

    However the racing was extremely close. Over the course of the leg at least three of the yachts held the lead. Ultimately the German crew finished just two minutes ahead of Cape Crow Yacht Club (Team Sweden). The Nyländska Jaktklubben from Finland finished third, closely followed by Frederikshavn Sejlklub (Team Denmark). The top four boats finished within 13 minutes and all of the boats were home within half an hour. Lord of the Sail - Europe (Team Russia) took fifth place.

    Photo credits: Christian Beeck