AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Allgemeines

1. Allgemeine Erläuterungen
1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Angebote, Leistungen, Websites, Social Media Kanäle, Printpublikationen, Anwendungen und/oder Tools von 
 
• Marinestore 2000 GmbH, Geschäftsführer Robert Stark, Stefan Eberle, (nachfolgend z.T.  „wir“ bzw. „uns“), Lena-Christ-Straße 44, D-82153 Planegg-Martinsried, Telefon: +49 (0)89 125940940, Email: info@marinestore.de
• Spirit of the Ocean GmbH, Geschäftsführer Robert Stark, Stefan Eberle, (nachfolgend z.T.  „wir“ bzw. „uns“), Fraunhoferstraße 6, D-82153 Planegg-Martinsried, Telefon: +49 (0)89 899619-0, Email: info@marinepool.de
• MARINEPOOL Sportartikel GmbH & Co.KG, Geschäftsführer Stefan Eberle, (nachfolgend z.T.  „wir“ bzw. „uns“), Fraunhoferstraße 6, D-82153 Planegg-Martinsried, Telefon: +49 (0)89 899619-0, Email: info@marinepool.de
 
Die drei vorgenannten Firmen - nachfolgend als MARINEPOOL zusammengefasst und benannt - verarbeiten ihre Daten jeweils selbstständig und eigenverantwortlich.
 
1.2. Verweise von Endkunden oder Händlern auf die eigenen Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.
 
1.3. Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Dritte, die für die MARINEPOOL tätig werden und keine Mitarbeiter von MARINEPOOL sind, sind nicht bevollmächtigt von diesen Vertragsbedingungen abweichende Vereinbarungen zu treffen oder Zusicherungen abzugeben. Dies gilt auch für nachträgliche Änderungen und Ergänzungen.
 
1.4. Kunde (z.T. auch Käufer genannt) i.S.d. AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Verbraucher i.S.d. AGB sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diese in gewerblicher oder selbständiger beruflicher Tätigkeit handeln. Unternehmer i.S.d. AGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, als auch juristische Personen des öffentlichen Rechts.
 
2. Zustandekommen eines Vertrages, Umtauschrecht
2.1. Sämtliche Produkt- und Leistungsbeschreibungen auf dem MARINEPOOL Webshop – zu erreichen über die internationalen & nationalen Links www.marinepool.de, www.marinepool.com, www.marinepool.fr– oder in Printkatalogen stellen kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

2.2. Im Falle einer Online-Bestellung über den MARINEPOOL-Webshop kontrahiert der Kunde mit der Marinestore 2000 GmbH. Durch Anklicken eines ausgewählten Artikels und ggfls. Größe sowie des Buttons „in den Warenkorb“ kann der Kunde einen ausgewählten Artikel seinem virtuellen Warenkorb hinzufügen. Er wird sodann zu dem virtuellen Warenkorb weitergeleitet. Dort kann er den hinzugefügten Artikel überprüfen und bei Bedarf Korrekturen, z.B. eine Änderung der Anzahl des hinzugefügten Artikels, vornehmen und/oder den hinzugefügten Artikel wieder aus dem Warenkorb entfernen und/oder aber durch Anklicken des Buttons „weiter einkaufen “ bei Bedarf weitere Artikel auswählen. Eine Änderung der Anzahl der Artikel wird durch Anklicken des Buttons „Warenkorb aktualisieren “ im System übernommen und aktualisiert. Nach Anklicken des Buttons „Zur Kasse “ kann der Kunde seine weiteren zum Vertragsabschluss notwendigen Daten, z.B. Name, Adresse, Rechnungsanschrift sowie die Angaben des zu verwendenden Zahlungsmittels ergänzen. Anschließend kann er durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren abgeben. Sofern eine vom System automatisch versendete Eingangsbestätigung der Bestellung des Kunden vorliegt, stellt dies noch keine Annahme eines Angebotes dar, sondern soll nur darüber informieren, dass das Angebot zum Abschluss eines Vertrages bei uns eingegangen ist. Erfolgt die Bestätigung des Zugangs der Bestellung des Kunden bereits zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail, ist der Kaufvertrag mit dieser E-Mail-Bestätigung zustande gekommen.
 
Der Kunde kann im Rahmen des Vorganges zur Unterbreitung eines Angebotes seine zuvor getätigte Eingabe durch Betätigung des Eingabe-Buttons (auf der sich sodann öffnenden Bestätigungsseite) nochmals überprüfen. 
 
Für eine Korrektur besteht durch Betätigung des "Zurück"-Buttons des Browsers die Möglichkeit auf die vorherige Artikelseite zurückwechseln oder aber durch einfaches Schließen des kompletten Browserfensters oder durch Anklicken des Buttons „Warenkorb leeren“ den Vorgang insgesamt abzubrechen und die Artikelseite im Anschluss erneut aufzurufen. Korrekturen können jeweils mit Hilfe der gewöhnlichen Tastatur- und Mausfunktionen in den entsprechenden Eingabefeldern vorgenommen werden.
 
2.3. Für den Fall, dass einem Verbraucher ein schriftliches Angebot für Produkte und/oder Leistungen unterbreitet wird, kommt ein Vertrag mit der Marinestore 2000 GmbH zustande, wenn dieses durch den Kunden – vorzugsweise schriftlich – innerhalb der Befristung angenommen wird und/oder die von Marinestore 2000 GmbH angebotenen Leistungen durch den Kunden in Anspruch genommen werden.
 
MARINEPOOL bleibt es vorbehalten, Anfragen ohne Angaben von Gründen abzulehnen. 
 
Die Kontaktaufnahme und die nach Zustandekommen des Vertrages zu führende Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von uns versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von uns oder von uns mit der Vertragsabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.
 
2.4. Im Falle einer Bestellung von Unternehmern über den MARINEPOOL Innendienst oder MARINEPOOL Sales Manager aus Printkatalogen, kommt aufgrund einer Bestellung ein Vertrag dann zustande, wenn seitens MARINEPOOL eine schriftliche Auftragsbestätigung erteilt wird. Der Unternehmer kontrahiert hier je nach Artikeln entweder mit Spirit of the Ocean GmbH und/oder Marinepool Sportartikel GmbH & Co.KG.
 
Soweit nicht anders vereinbart, verstehen sich die Preise von MARINEPOOL unter Kaufleuten stets ex works.
 
2.5. Der Inhalt und Umfang der von uns geschuldeten Leistung richten sich nach der im Online-Bestellformular oder im schriftlichen Angebot angegebenen Leistungsbeschreibung. Wir sind nicht verpflichtet, Leistungen auszuführen, die über die vertraglich geschuldete Leistung hinausgehen. Im Übrigen kann es sein, dass Artikel nicht mehr verfügbar sind. 
 
2.6. Der Vertragstext wird durch uns nicht gesondert gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online-Warenkorbsystem unseres Shops können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an den Kunden übersandt. Eine darüberhinausgehende Speicherung des Vertragstextes erfolgt nicht.
 
2.7. Verbrauchern wird ein 14-tägiges Umtauschrecht ohne Erstattung der Versandkosten eingeräumt. Für die Einhaltung der Frist sind die Kaufgegenstände innerhalb von 14 Tagen nach Zugang an Marinestore 2000 GmbH zu verschicken. 
 
3. Preise, Zahlung, Lieferung & Versand, Verzug
3.1. Für Bestellungen im Onlineshop: Es gelten ausschließlich die Preise (in EUR) in den jeweils aktuellen Preislisten von MARINEPOOL, siehe dazu https://www.marinepool.de. Abweichungen hierzu bedürfen der gesonderten individuellen Vereinbarung. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
 
3.2. Die Preise sind Preise ab Lager. Das bedeutet, dass etwaige Versand- oder Transportkosten sowie Import-/Exportzölle bzw. -steuern und/oder sonstige Abgaben vom Kunden gesondert zu bezahlen sind (vgl. 3.3) und entsprechend im Angebot/Auftrag bzw. der Rechnung ausgewiesen werden.
 
3.3. Versandkosten Verbraucher über den MARINEPOOL Onlineshop
Versandkosten innerhalb Deutschlands
Im Inland berechnen wir eine Versandkostenpauschale von EUR 5,00.
 
Versandkosten außerhalb Deutschlands berechnen wir wie folgt:
 
Gruppe I – 9,90€:
• Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien
 
Gruppe II – 12,90€:
• Niederlande, Belgien, Luxemburg, Lichtenstein 
 
Gruppe III – 14,90€:
• Ungarn, Slowakei, Polen, Tschechien, Schweden, Monaco, Finnland, Litauen, Spanien, Irland, Rumänien, Estland, Lettland, Norwegen, Schweiz, Kroatien, Griechenland, Bulgarien, San Marino, Slowenien, Portugal
 
Gruppe IV - 19,90€
• UK
3.4. Zahlungsbedingungen bei Inanspruchnahme des Onlineshops
Zahlungen haben im Rahmen einer Vorkasse (per Überweisung, Paypal, EC-Karte bzw.  Kreditkarte (Visa, MasterCard)), Nachnahme und im Einzelfall nach individueller Vereinbarung auf Rechnung, jeweils in EUR, zu erfolgen. 
 
3.5. Lieferung & Versand
Liefertermine für Kaufgegenstände sind nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich in der Auftragsbestätigung als solche bezeichnet sind oder eine schriftliche Zusage von MARINEPOOL vorliegt. Wir liefern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland sowie in ausgewählte Länder gemäß unserer Angabe im Bestellformular oder aufgrund individueller Vereinbarung.
 
Teillieferungen sind zulässig. Machen wir von diesem Recht Gebrauch, werden Verpackungs- und Versandkosten nur einmalig erhoben.
 
3.6. Rückgabe und Retouren-Versand von Verbrauchern erfolgen über das nachstehende Retouren-Formular, welches Sie unter folgendem Link aufrufen können. Auszugsweise ist dort geregelt:
 
Um Ihre Online-Shopping-Erfahrung angenehm zu machen, bietet MARINEPOOL ein einfaches Rücksendeverfahren an. Bitte folgen Sie diesen Schritten: 
 
1. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel unbeschädigt, sauber, in der Originalverpackung und mit allen angebrachten Etiketten und Anhängern versehen sein müssen. Wenn ein Artikel nicht im Originalzustand sein sollte, senden wir diesen kostenpflichtig an Sie zurück.
2. Es ist erlaubt, ein kleineres Paket zu verwenden, um Versandkosten zu sparen, sofern dadurch die Ware nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. 
3. Vervollständigen Sie bitte Ihre Daten im Retourenformular (Vorderseite) und legen Sie dieses Formular der Rücksendung bei. Andernfalls kann es zu Rückfragen oder Verzögerungen in der Versandbearbeitung kommen.
4. Bitte benutzen Sie das beigelegte Retouren-Label und bringen Sie die Sendung zur nächsten Poststelle. Der Versand erfolgt deutschlandweit kostenlos.                 
5. Nach vollständiger Prüfung erstatten wir Ihnen den Betrag der zurückgesendeten Waren innerhalb von 14 Tagen. 
 
3.7. Rückgabe und Retouren von Unternehmern 
Unternehmer sind von Retouren ausgeschlossen sofern nicht schriftlich eine gesonderte Regelung getroffen wurde oder gesetzliche Gründe bestehen.
 
3.8. Kommt der Kunde durch Erhalt einer Mahnung nach Fälligkeit oder ansonsten automatisch mit Ablauf von dreißig Tagen nach Zugang der Rechnung in Zahlungsverzug, so behalten wir es uns vor, einen Verzugsschaden z.B. Inkassogebühren, Mahngebühren (bei Unternehmern gemäß der gesetzlichen Regelungen EUR 40,00) und Verzugszinsen geltend zu machen.
 
4. Gefahrübergang
4.1. Ist der Kunde Verbraucher, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. 

4.2. Ist der Kunde Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder den sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person auf den Kunden über. 

4.3. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Annahmeverzug ist.
 
5. Gewährleistung
5.1. Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. 
 
5.2. abweichend von 5.1 gilt für Unternehmer:
• ein unwesentlicher Mangel begründet grundsätzlich keine Mängelansprüche;
• der Verkäufer hat die Wahl der Art der Nacherfüllung;
• bei neuen Waren beträgt die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang;
• erfolgt im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung, beginnt die Verjährungsfrist nicht erneut zu laufen.
 
Zudem hat ein Unternehmer die Sache unverzüglich nach der Ablieferung, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen (§ 377 HGB). Unterlässt der Unternehmer die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt. Gegebenenfalls ist die Sache auch einer Funktionsprüfung zu unterziehen. Zeigt sich bei der Untersuchung oder Funktionsprüfung ein Mangel, ist uns unverzüglich Anzeige zu machen. Der Unternehmer hat die Sache mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu behandeln. Unterbleibt die Anzeige, so ist jegliche Mängelhaftung für die Sache ausgeschlossen. 
Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben.
 
Die vorstehend geregelten Haftungsbeschränkungen und Verjährungsfristverkürzungen bei Unternehmern gelten nicht
• für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns beruhen,
• für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von uns beruhen, sowie
• für den Fall, dass wir den Mangel arglistig verschwiegen haben.
 
Die Unternehmer müssen ihre Kunden wiederum auf die Pflegehinweise aufmerksam machen. Hinweise zur sachgemäßen Waschanweisung und Produktpflege erhalten Sie auf unserer offiziellen Homepage www.marinepool.de unter der Rubrik „Service – Produktpflege“.
 
5.3. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei neu gekauften Waren zwei Jahre ab Ablieferung der Ware an den Kunden mit der Einschränkung der nachfolgenden Verweise.
 
Die Pflegehinweise müssen beachtet werden.
Hinweise zur sachgemäßen Waschanweisung und Produktpflege erhalten Sie auf unserer offiziellen Homepage www.marinepool.de unter der Rubrik Service -> Produktpflege 
 
Verbraucher werden gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und uns hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. 
 
5.4. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß und/oder die Abnutzung, sowie Beschädigungen, für die wir nicht verantwortlich sind. Dies gilt auch bei Nicht-Beachtung der Pflegehinweise. 
 
6. Leistungshindernisse/Höhere Gewalt
Leistungshindernisse, die durch höhere Gewalt oder ähnliche unvorhergesehene Ereignisse verursacht werden, welche keine der Parteien zu vertreten hat, berechtigen jede Vertragspartei, die von ihr geschuldete Leistung aus diesem Vertrag für die Dauer der Behinderung so lange hinauszuschieben, wie die vorübergehende Unmöglichkeit der Erfüllung aufgrund dieser Situation andauert, vorausgesetzt, dass einer Vertragspartei innerhalb von zwei Wochen nach Eintreten der höheren Gewalt hierüber Mitteilung der anderen Vertragspartei zugeht. Dies gilt nicht für nach dem jeweiligen Vertragsverhältnis geschuldete Zahlungen.
 
7. Rücktritt/Kündigung
Sofern nicht individuell vertraglich vereinbart, besteht kein vertragliches Kündigungsrecht.
Die Ausübung gesetzlicher Kündigungs- und/oder Rücktrittsrechte bleibt hiervon unberührt.
 
8. Eigentumsvorbehalt
8.1. Gegenüber Verbrauchern behält sich MARINEPOOL bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor. Kommt der Kunde seinen Vertragspflichten nicht nach, insbesondere im Fall des Zahlungsverzugs, sind wir berechtigt, den gelieferten Gegenstand zurück zu verlangen und der Kunde verpflichtet sich, diesen herauszugeben bzw. Wertersatz zu leisten, sofern der Kaufgegenstand nicht mehr im Originalzustand herausgegeben werden kann. Der Wertersatz ergibt sich aus dem Veräußerungspreis.
 
8.2. Gegenüber Unternehmern behält sich MARINEPOOL bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.
 
Der Unternehmer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt. Sämtliche hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Unternehmer in Höhe des jeweiligen Rechnungswertes (einschließlich Umsatzsteuer) im Voraus an die MARINEPOOL ab. MARINEPOOL nimmt diese Abtretung an. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Unternehmer bleibt zur Einziehung der Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis von MARINEPOOL, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. MARINEPOOL wird jedoch die Forderungen nicht einziehen, solange der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist.
 
9. Datenschutz
9.1. MARINEPOOL verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von MARINEPOOL zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Wir verpflichten unsere Mitarbeiter, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes einzuhalten. Weitere Informationen hierzu sind unter https://www.marinepool.de/datenschutz zu finden. 
 
9.2. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die vom Anbieter über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.
 
10. Widerrufsrecht
Verbraucher haben beim Abschluss eines Fernabsatzvertrages ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. Ein Fernabsatzvertrag liegt vor, wenn der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln - insbesondere per Brief oder E-Mail geschlossen wird. 
 
Tel.: 089-899 61950
 
Verbraucher haben jederzeit das Recht, ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Frist zum Widerruf beginnt an dem Tag, an dem sie oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, den zuletzt gelieferten Artikel ihrer Bestellung in Besitz genommen hat. Die Artikel, die aufgrund des Widerrufsrechtes zurückgegeben werden, dürfen nicht beschädigt, verschmutzt, gewaschen, verändert oder getragen sein. Ausgenommen hiervon ist eine Anprobe. Zudem müssen alle Anhänger und Etiketten sowie das Verpackungsmaterial unversehrt sein.
 
Das Widerrufsrecht steht Ihnen gemäß nachfolgender Widerrufsbelehrung zu:
 
10.1. Widerrufsrecht für die Verbraucher: 
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen bevollmächtigter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Handelt es sich um einen Vertrag über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. 
 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns: 
Marinestore 2000 GmbH
Lena-Christ-Straße 44
82153 Planegg-Martinsried, Deutschland,
Tel.: +49 (0)89/125940940. Fax: +49 (0)89/125940944
 
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 
 
10.2. Folgen des Widerrufs einer Online-Bestellung: 
Wenn Sie diesen Vertrag wirksam widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, exklusive der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist. Die Abholung der Waren durch uns bzw. auf unsere Kosten ist nur geschuldet, wenn dies gesondert vereinbart worden ist oder - entsprechend der gesetzlichen Regelungen - wenn diese nicht per Post zurückgeschickt werden kann.
 
10.3. Besondere Hinweise/Ausschluss des Widerrufsrechts: 
Bei der Inanspruchnahme bzw. Nutzung des Kaufgegenstandes erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist bzw. wir unsere vertragliche geschuldete Leistung erbracht haben, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
 
Das Widerrufsrecht besteht allerdings insbesondere bei folgenden Verträgen nicht:
• Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind (z.B. Branding, u.a.),
• Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
 
10.4 Muster-Formulierung – Ausübung Widerrufsrecht bei Online-Bestellungen
 
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (bitte Unzutreffendes streichen) 
den von mir/uns (bitte Unzutreffendes streichen) 
am (Bitte Datum einfügen) 
 
mit 
Marinestore 2000 GmbH
Lena-Christ-Str. 44
82152 Planegg-Martinsried
 
abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (Bitte ergänzen), erhalten am (Bitte ergänzen)/die Erbringung folgender Dienstleistungen (Bitte ergänzen), erhalten am (Bitte ergänzen), 
Auftrags-/Rechnungsnummer (Bitte ergänzen, sofern griffbereit); 
 
Name und Anschrift des/der Verbraucher(s) (Bitte ergänzen)
 
Die Rückerstattung der Zahlung soll auf folgendes Konto erfolgen: 
 
Der Betrag Ihrer Rücksendung wird auf Ihr Konto auf demselben Zahlungsweg wie die Bestellung zurückerstattet. 
 
Nur bei den Zahlungsarten Vorkasse oder Nachnahme füllen Sie bitte nachstehende Punkte aus: 
 
Kontoinhaber (Bitte Name, Vorname ergänzen); 
Konto-Nr.: (Bitte ergänzen); 
IBAN (Bitte ergänzen) 
BLZ / BIC (Bitte ergänzen)
 
Ort, Datum Unterschrift des/der Verbraucher(s) (Bitte jeweils ergänzen)
 
11. Urheberrecht
Alle auf unserer Homepage unter https://www.marinepool.de, Flyer, Prospekte, Kataloge sowie sämtliche Sozialen Medien veröffentlichten Texte, Bilder, Grafiken usw. sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder sonstige Verwertung (auch nur auszugsweise) wird gemäß § 97 Urheberrechtsgesetz strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt.
 
12. Streitbeilegungsverfahren
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. 
Wir nehmen an keinem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSBG, insbesondere § 36 VSBG, teil. Eine gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht nicht.
 
13. Schlussbestimmungen
13.1 Sprache 
Alle Verträge werden entweder in deutscher, englischer oder französischer Sprache geschlossen und abgewickelt. 
 
13.2 Rechtswahl
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Ausgenommen von dieser Rechtswahl sind Verbraucher, die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes unterliegen, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
 
13.3 Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten der Vertragspartner ist unser Geschäftssitz (München), sofern es sich bei den Vertragsparteien um Unternehmer, Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlichen-rechtliche Sondervermögen handelt.
 
13.4 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.
 
 
 
Stand: März 2021