Atlantic Anniversary Regatta (AAR) Finish – spannendes Rennen um Line Honours

Die ersten Schiffe der Atlantic Anniveray Regatta (AAR) sind über die Ziellinie!

Nach einem erbitterten Bug-an-Bug-Rennen über 3500 Seemeilen überquert Boris Herrmann mit seiner Malizia – Yacht Club Monaco vom Norddeutschen Regatta Verein (NRV) als erste die Ziellinie. Neben der „Line Honours“ hat die Malizia auch den Sieg in der Gruppe der IRC 0 für sich entschieden. Knapp hinter der Malizia lief die Varuna VI mit dem Eigener und Skipper Jens Kellinghusen (NRV) in das Ziel vor Cuxhaven ein.

 

Ein spannenderes Finish hätte sich keiner wünschen können. Beide Yachten haben sich über tauschende Seemeilen einen erbitterten Kampf mit diversen Führungswechseln geliefert. Schlussendlich trennten beide Schiffe nur wenige Bootslängen voneinander. Noch ist die Reise nicht vorbei: die Schiffe werden nun von Cuxhaven weiter in die Hafenmetropole Hamburg segeln. In der Hafen City werden sie in Empfang genommen und werden dort im AAR Race Village für alle Interessenten bis zur Siegerehrung am 28. Juli 2018 zu bestaunen sein. Am 29. Juli 2018 findet das Open Ship im Race Village mit der großen „Anniversary Regatta Parade“ anlässlich des 150. Geburtstags des NRVs.

Photo Credit: Henrik Emmert / AAR