Twitter Facebook

News - Erstes Rennen für die Spindrift 2

10.08.2013

Erstes Rennen für die Spindrift 2

Der größte Trimaran der Welt, die Spindrift 2, wird in der 45. Auflage des Klassikers „Rolex Fastnet“  teilnehmen. Der 608 Meilen-Kurs beginnt in Cowes, dem englischen Segel-Mekka und verläuft entlang der Küste von Cornwall rund um den berühmten irischen Felsen ‚Fastnet‘ und wieder zurück über die Scilly-Inseln in die Bucht von Plymouth.

Sich in einem der größten RORC-Rennen zu messen ist eigentlich schon Motivation genug für die beiden Skipper, doch Sie haben auch noch den Rekord von 2011 im Auge, den sie einstellen möchten (1 Tag, 8 Stunden und 48 Minuten). Doch um das zu schaffen, muss an Bord alles einwandfrei funktionieren und die Wetterbedingungen müssen ebenfalls passen.

Das Fastnet: Der Höhepunkt in einem Segelmonat

Die Wettervorhersage scheint nicht die beste zu sein, um einen Rekord zu brechen, da mit Gegenwind aus Südwesten gerechnet wird. Die Spindrift 2 zu segeln wird eine große Herausforderung, da die Länge, Größe und das Gewicht des Trimarans vor allem für die Crew auf dem Vorschiff das richtige Timing abverlangt um sichere Manöver zu fahren.

Die Crew hat sich sehr lange auf das Rennen vorbereitet und hat im Vorfeld bereits einen Monat lang zusammen gelebt, um den Teamgeist zu stärken sowie die technischen Fähigkeiten und Stärken der einzelnen Besatzungsmitglieder zu erkennen.  Das Fastnet kommt für die Besatzung der Spindrift 2 zum richtigen Zeitpunkt, ist es doch die perfekte Möglichkeit, sich in einem ersten Rennen unter Wettbewerbsbedingungen zu messen.

Die Crew der Spindrift 2 für das Rolex Fastnet:

Dona Bertarelli – Skipper

Yann Guichard – Skipper

Xavier Revil

Erwan Tabarly

Antoine Carraz

Christophe Espagnon

Nicolas Texier

Jean Baptiste le Vaillant

Thierry Douillard

Sébastien Marsset

Thomas Rouxel

François Morvan

Simone Gaeta

Erwan Israel

© Eloi Stichelbaut / Spindrift racing

© Eloi Stichelbaut / Spindrift racing

© Eloi Stichelbaut / Spindrift racing