Twitter Facebook

News - Transatlantik-Rekordversuch von Supermaxi ICAP Leopard

01.06.2010

ICAP Leopard startet Transatlantik Rekordversuch

Am 29. Mai, um 18:45 und 38 Sekunden UTC passierte ICAP Leopard, der 100 Fuß lange Supermaxi von Helical Bar PLC Chef Mike Slade die Startlinie am Ambrose Leuchtfeuer, um den Transatlantikrekord für Einrümfer zu vervessern. ICAP Leopard wird dazu die 2.925 Seemeilen bis zum Lizard Point an der Südspitze Englands bis zum Samstag, 5. Juni, 12h 37m UTC passiert haben müssen. Der derzeitige Rekord wird von Mari Cha IV gehalten, die die Distanz in 6 Tagen, 17 Stunden und 52 Minuten bewältigt hatte.

Zum Start herrschten 15 Knoten wind und ICAP Leopard schlug einen nördlichen Kurs ein, um ein Tiefdruckgebiet zu erreichen, das sich das Wochenende über Nova Scotia gebildet hatte. Die Plan war, dieses Wettersystem für einen Ritt über den Atlantic zu nutzen. Allerdings besteht die Möglichkeit vor dem Vereinten Königreich auf ein Hochdruckgebiet zu stoßen, das alle Rekordhoffnungen zunichte machen könnte. Mit einem schnellen Start könnte es aber für ICAP Leopard trotzdem reichen, um das Hochdruckgebiet zu durchsegeln und einen neuen Rekord zu erzielen.

Am Montag, 1. Juni, Vormittag, war ICAP Leopard auf dem besten Weg dazu und hatte auf den Rekord von Mari Cha IV ganze 90 Seemeilen Vorsprung.

ICAP Leopard ist mit einem GPS-Tracker ausgerüstet, was die Verfolgung des Rekordversuchs "live" auf www.leopard3.com erlaubt.