Twitter Facebook

News - Wochenendergbenisse vom ISAF Sailing World Cup in Hyères

29.04.2014

Wochenendergebnisse vom ISAF Sailing World Cup in Hyères

Die letzte Etappe des ISAF Sailing World Cup fand letztes Wochenende in Hyères an der französisischen Riviera statt. Das Rennen um die Medaillen bot spektakuläre Regatten, bei denen die 10 besten Crews aus 10 Olmpyischen Klassen gegeneinander antraten. Obwohl  in den Ranglisten keine großen Überraschungen im Vergleich zu den bisherigen Tagesergebnissen auftauchten, spielte das Glück natürlich  mal mehr und mal weniger für die Sportlerinnen und Sportler.

Insgesamt traten zu Beginn 1111 Wettbewerber aus 59 verschiedenen Ländern an. Nach fünftägigen Qualifikationsrennen blieben davon nur noch 150 Segler aus 27 Ländern übrig. Große Motivation für die Erzielung der Maximalpunkte in Hyères war natürlich  die Aussicht auf eine Teilnahme an Rio 2016. Zudem wurden die ohnehin schon intensiven Rennen durch starke Westwindverhältnisse zunehmend angeheizt.

Marinepool ist stolzer Bekleidungspartner des französisischen, des deutschen und des österreichischen Nationalteams. Alle Teams haben sich hervorragend im ISAF Sailing World Cup in Hyères geschlagen und stellen Segler unter den Tiop10 und sogar unter den Podiumsplätzen.


Nacra 17

2/ Billy Besson / Marie Riou (FRA)
7/ Thomas Zajac / Tanja Chiara Franck (AUT)

470 men

3/ Jérémie Mion / Sofian Bouvet (FRA)
10/ Jan-Jasper Wagner / Dustin Baldewein (GER)

470 women

8/ Annika Bochmann / Karoline Göltzer (GER)

49erFX Women

6/ Tina Lutz / Susann Beucke (GER)

RS:X Men

7/ Toni Wilhelm (GER)

RS:X Women

1/ Moana Delle (GER)

2.4

1/ Heiko Kroeger (GER)
2 / Damien Seguin (FRA)

Sonar

2 / Bruno Jourdren / Nicolas Vimont Vicary / Eric Flageul (FRA)
5/ Jens Kroker / Siegmund Mainka /  Robert Prem (GER)

© Jacques Vapillon

© Jacques Vapillon

© Jacques Vapillon

© Jacques Vapillon