Twitter Facebook

News - Hydros hat die F18 Weltmeisterschaft gewonnen

18.07.2013

Hydros fährt zwei Monate vor dem kleinen America´s Cup fantastischen Sieg bei der F18-Weltmeisterschaft ein.

Billy Besson und Jérémie Lagarrigue haben die Weltmeisterschaft der Formula-18-Katamarane in Marina di Grossetto, Italien, gewonnen. Das ist ein sehr gutes Vorzeichen für das Hauptziel des Jahres in etwas mehr als zwei Monaten: den "kleinen Cup", die Weltmeisterschaft der C-Klasse-Katamarane, die im September im britischen Falmouth stattfinden wird.

Billy Besson und Jérémie Lagarrigue haben bei der Weltmeisterschaft der Formula-18-Katamarane vor immerhin 184 Konkurrenten der Weltelite dieser Disziplin unter den Farben von Hydros einen fulminanten Sieg errungen. Ein zweites Hydros-Team, bestehend aus Bastiaan Tentij und Mischa Heemskerk, schaffte es auf Platz 22, nachdem es die meiste Zeit des Wettbewerbs zur Führungsgruppe gehört hatte. "Unsere Gleichmässigkeit hat sich ausgezahlt", erklärte Jérémie Lagarrigue nach dem Wettbewerb. "Wir haben generell gute Starts gehabt und sind keine allzu grossen Risiken eingegangen. Wir haben angegriffen, wenn sich Chancen geboten haben."

Sowohl für Jérémie Lagarrigue und Billy Besson als auch für Bastiaan Tentij und Mischa Heemskerk war diese Weltmeisterschaft ein Training für den "Small America's Cup", die Weltmeisterschaft der C-Klasse-Katamarane, die im September im britischen Falmouth stattfinden wird und bei der sie die Farben der Schweiz vertreten werden.

Dank der Unterstützung der Bank Lombard Odier & Cie, seinem traditionellen Partner, konnte das Team Hydros hierfür gemeinsam mit der Werft Décision SA und in Zusammenarbeit mit HDS, VPLP und der ETH Lausanne zwei revolutionäre Katamarane bauen. Diese ersten Segelboote der Geschichte aus TPT-Kohlefaser sind das Ergebnis jahrelanger Spitzenforschung.

"Dieser Sieg ist ein sehr gutes Vorzeichen für die Weltmeisterschaft der C-Klasse-Katamarane", betonte Jérémie Lagarrigue. "Für mich ist es der Sieg eines ganzen Teams, der alle um uns herum zusammenschweisst, die an diesem Projekt mitarbeiten – mehr als 50 Personen! Es ist der Sieg einer Gruppe, die sehr hart auf ein genaues Ziel hinarbeitet, in einem Wettbewerb, in dem Spitzentechnologie gefragt ist. Gleichwohl ist der sportliche Aspekt nach wie vor von grosser Bedeutung, und dieser Sieg beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Das vom Privatbankierhaus Lombard Odier & Cie unterstützte Team Hydros ist eine wissenschaftliche Forschungseinheit für Anwendungen in der Segelschifffahrt, die aus drei Bereichen besteht: Hydro Cup (Teilnahme an der Weltmeisterschaft der High-Tech-Katamarane der Klasse C), Hydro Contest (akademischer Wettbewerb) und Hydro Speed Tour (Geschwindigkeitswettbewerb).

Hydros ist bestrebt, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. Die wissenschaftlichen Ergebnisse aus der auf sportliche Leistungen ausgerichteten Forschung eignen sich für eine Übertragung auf Projekte der Industrie im Bereich erneuerbare Energien.

Mehr Info: HYDROS

© Jasper van Staveren/Hydros

© Jasper van Staveren/Hydros

© Jasper van Staveren/Hydros