Twitter Facebook

News - Stapellauf des revolutionären C-Klasse-Karamarans Hydros

19.06.2013

Stapellauf des revolutionären C-Klasse-Karamarans Hydros

Der erste unter Verwendung der Thin Ply Technologie (TPT) gebaute Katamaran der Geschichte ist vor der Küste von La Grande-Motte auf Jungfernfahrt gegangen. Ein echtes Ereignis für das Team Hydros und das erfolgreiche Ergebnis einer mehrmonatigen Forschungs- und Bauphase. Das Ziel: die Weltmeisterschaft der C-Klasse, den so genannten Little America's Cup, im September in Falmouth zu gewinnen.

Der erste C-Klasse-Katamaran des Teams Hydros wurde in La Grande-Motte zu Wasser gelassen und hat seine Jungfernfahrt absolviert. Damit ging zum ersten Mal ein Boot aus TPT-Kohlefaser, einem erst kürzlich entwickelten Verbundmaterial, zu Wasser!

"Das ist ein sehr grosser Augenblick für unser gesamtes Team sowie für alle Personen und Unternehmen, die an der Entwicklung dieses weltweit einzigartigen Segelbootes beteiligt waren", erklärt Jérémie Lagarrigue, Leiter des Projekts Hydros und Skipper eines der beiden Segelboote.

Mit der Unterstützung der Bank Lombard Odier & Cie wurde dieses revolutionäre Segelboot vom Design-Team Hydros in Zusammenarbeit mit HDS, VPLP und der ETH Lausanne konzipiert und in der Werft Décision SA in Ecublens gebaut. Es ist das Ergebnis jahrelanger technologischer Spitzenforschung. Die Jungfernfahrt stellte somit einen echten Erfolg dar.

"Die erste Erfahrung war ausgezeichnet", erzählt Bastiaan Tentij, der als Teammitglied auf einem der beiden Katamarane mitfährt. "Das Boot liess sich wirklich gut fahren, und wir haben festgestellt, dass der steife Flügel ausgesprochen stark ist! Mischa Heemskerk, der sich am Steuer befand, war begeistert. Nach den ersten Fahrten werden wir die endgültigen Einstellungen vornehmen und das zweite Segelboot zu Wasser lassen. Dann können wir gemeinsam fahren und verschiedene Konfigurationen vergleichen."

Die letzten Vorbereitungen und die Montage der beiden Hydros-Katamarane fanden in den letzten Monaten in La Grande-Motte in einem 150 m² grossen Zelt statt, zu dem nur einige wenige Personen Zugang hatten! Das technische Team, bestehend aus Gaël Ledoux, Anthony Rezzoug und François Cazala, hat die aus der Schweiz gelieferten Einzelteile zusammengebaut und die statischen Tests durchgeführt.

Das aus Jérémie Lagarrigue und Billy Besson sowie den beiden Holländern Mischa Heemskerk und Bastiaan Tentij bestehende Segelteam, hat auf Katamaranen vom Typ Nacra F20 intensiv trainiert und gleichzeitig mit hervorragenden Ergebnissen an zahlreichen internationalen Wettbewerben teilgenommen.

Die beiden Hydros-Teams können sich nun endlich Höherem zuwenden und konkret für den Little America's Cup trainieren. Ihr nächstes Ziel ist klar: Die beiden Boote testen und optimal auf den "Kleinen Cup", die Weltmeisterschaft der C-Klasse-Katamarane, die im September im britischen Falmouth stattfinden wird, vorbereiten.

© Hydros

© Hydros