Twitter Facebook

News - Zweiter Platz für Courrier Dunkerque beim Grand Prix Guyader

12.05.2014

Zweiter Platz für Courrier Dunkerque beim Grand Prix Guyader

Letztes Wochenende belegte die Crew der Courrier Dunkerque beim Grand Prix Guyader in Douarnenez den zweiten Platz. Während des viertägigen Wettbewerbs gab die Crew unter harten Wetterbedingungen ausnahmslos ihr bestes.

Daniel Souben und seine Crew haben auf ein Neues eine klasse Leistung auf höchstem Niveau gezeigt, die leider dennoch nicht ganz ausreichte um das Groupama Team um Franck Cammas, letztjähriger Tour de France à la Voile gewinner, zu schlagen. Dennoch lieferten sich beide Teams bis zum Schluss einen harten Kampf um den Sieg. Heftige Regenschauer sowie Windstärken um 20 Knoten hielten Daniel Souben und seine Crew nicht davon ab eine der führenden Positionen zu halten und zu verteidigen.

"Wir waren äußert kämpferisch unterwegs", sagte Souben nach seiner Ankunft am Ziel. "Das Team von Franck Cammas hat zwar gewonnen aber nicht dominiert. Wir haben ein paar Fehler gemacht und somit wertvolle Punkte hergegeben. Es war aber sehr eng! Während des Offshore Rennen wurden wir von einer Fischerreuse ausgebremst aber in Sachen Manöver und Kommunikation an Bord machen wir uns keine Gedanken. Dieser Wettbewerb war für uns ein äußerst gutes Training für die bevorstehende Tour de France à la Voile."

Das nächst anstehende Rennen für die Courrier Dunkerque ist sicherlich der Grand Prixe de l'Ecole Navale Ende Mai sowie die Normandy Sailing Week Mitte Juni.

© Jacques Vapillon