Twitter Facebook

News - Travemünder Woche 2011-Titelkämpfe kommen auf Touren

28.07.2011

TW-Titelkämpfe kommen auf Touren

Das Wetter zur 122. Travemünder Woche hat auf Sommer umgeschaltet, und die Segler genossen die Sonne mit leichten thermischen Winden in der Lübecker Bucht. Das prall gefüllte Meisterschaftsprogramm ist dadurch voll entfacht. In zwölf Disziplinen wird aktuell um die Titel von der Deutschen bis zur Weltmeisterschaft gekämpft. Am Mittwoch (27. Juli) sind die 29erXX in ihre Europameisterschaft und die Tornados in ihre Internationale Deutsche Meisterschaft gestartet.

Auch die ersten Titelträger der Travemünder Woche stehen schon fest. Der Niederländer Ronald Veraar und seine Crew wurden überlegen marinepool J/22-Europameister- und zwar ohne weitere Wettfahrt. Wegen einer morgendlichen Flaute wurde am Dienstagmittag (26. Juli) nicht nur deren EM, sondern auch die Regatta der olympischen Finn-Dingis und der Kielzugvögel vorzeitig abgebrochen. So fuhren Finn-Segler Uli Breuer aus Simmerath sowie die Mülheimer Torsten Schiffer und Heinz Lenz (Kielzugvogel) als Sieger nach Hause. Die Bronzemedaille der J/22 blieb überraschend bei der Gastgebernation. Mit lediglich einem einmaligen Training fuhren Martin Menzner (Stein), Christian Drews und Frank Lichte (beide Kiel) bei ihrem spontanen EM-Start hinter dem zweiten Niederländer Wouter Kollmann auf Platz drei.

Ergebnisse:

marinepool J/22-Europameisterschaft

Endstand nach sieben Wettfahrten: 1. Ronald Veraar (Die Niederlande) 9 Punkte; 2. Wouter Kollmann (Die Niederlande) 16; 3. Martin Menzner (Stein) 25; 4. Ivo Kok (Die Niederlande) 29; 5. Marieke Poulie (Die Niederlande) 36; 6. Rens van Arkel (Die Niederlande) 36.

Finn Dingi

Endstand nach drei Wettfahrten: 1. Uli Breuer (Simmerath) 4 Punkte; 2. Philipe Fischer (Berlin) 7; 3. Matthias Wolff (Kiel) 19; 4. Hartmut Duisberg (Hoisdorf) 20; 5. Fabian Lemmel (Berlin) 21; 6. Dirk Meid (Mendig) 26.

Kielzugvögel

Endstand nach fünf Wettfahrten: 1. Thomas Schiffer/Lenz Heinz (Mülheim) 9 Punkte; 2. Hans-Günter Besche/Alexander Kost (Attendorn) 13; 3. Alexander Antrecht/Niels Henschel (Neustadt) 14; 4. Joerg Friedlein/Annette Diehl (Bochum) 14; 5. Axel Fischer/Carsten Stubenrauch (Traben-Trarbach) 19; 6. Jürgen Reichardt/Gerd Stejskal (Essen) 22.

 

Saxe – Albig 2:0 / Rotspon bleibt an der Trave

Auch unter den Bürgermeistern der Städte Lübeck und Kiel ging es sportlich zur Sache.
Beim diesjährigen Rotspon-Cup bezwang Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe am Mittwoch (27. Juli) in seinem Heimspiel Kiels Oberbürgermeister Torsten Albig. Mit 2:0 siegte der Verwaltungschef der Hansestadt. Der Zweikampf auf den klassischen 12mR-Segelyachten „Evaine“ und „Trivia“ sah den Steuermann der Landeshauptstadt bei leichtem Nordostwind und herrlich warmen Sonnenschein in beiden Rennen auf der Trave zu spät an der Startlinie. Damit blieb die Sechs-Liter-Flasche des berühmten Lübecker Rotspons, ein Bordeaux-Rotwein, nach drei Niederlagen in Folge diesmal beim Gastgeber.

Weitere Infos: www.travemuender-woche.net