Twitter Facebook

News - Marinepool Partner NRV vertrat Deutschland würdig beim „Inivitational Cup“ in Newport

23.09.2011

Als einziger deutscher Segelclub ging der NRV vom 10. bis zum 17. September 2011 bei der Einladungsregatta des New York Yacht Club (NYYC), dem „NYYC Invitational Cup“, an den Start. Insgesamt 22 der traditionsreichsten Segelclubs der Welt gaben sich vor Newport (USA) die Ehre, ihre Nation und ihren Club zu vertreten. Das elfköpfige Team des NRV belegte nach elf Rennen den 15. Platz.

„Nach drei Tagen einen Tagessieg nach Hause zu fahren, spricht für unsere steile Lernkurve und den Spaß den wir gemeinsam haben“, berichtete Steuermann und NRV Olympic Team Segler Johannes Polgar. Mit drei weiteren Platzierungen unter den besten Zehn segelte das Team mit ihrer gecharterten Swan 42s einen guten Platz im Mittelfeld ein. Alle 22 Clubs segelten auf baugleichen Swan 42s. Doch gegen die geballte nordamerikanische Offshore-Kompetenz vom Royal Canadian Yacht Club, den Gastgebern vom NYYC und dem Annapolis Yacht Club, die die ersten drei Plätze errangen, fand die Konkurrenz kein Gegenmittel. „Wir müssen einfach mehr auf solchen Booten segeln! Wenn man überlegt, dass die meisten der anderen Teams schon seit Monaten auf diesen Booten segeln – die Amerikaner segeln Ausscheidungen auf diesen Booten – zeigen wir hier, dass Teamgeist und Zusammenhalt eine Crew, wie die unsere, weit bringen könnte“, resümierte Taktiker Florian Spalteholz.

Das elf Mann starke NRV Team zählte zu den jüngsten Teams bei der zweiten Auflage des „Invitational Cups“ (alle zwei Jahre findet dieser statt). NRVer Johannes Polgar war mit seinen 34 Jahren mit Abstand der jüngste Steuermann. Max Ziegelmayer schaut bereits zuversichtlich in die Zukunft: „Wenn wir dann überlegen, wie jung unsere Crew ist, glaube ich, dass wir im Offshore-Segeln noch richtig was wuppen können. Es ist der Wahnsinn hier sein zu dürfen und uns mit den renommiertesten Clubs dieser Welt zu messen!“

Für weitere Infos: www.nrv.de

Hintergrundbild: © NRV

© NRV