Twitter Facebook

News - Auftakt für deutsche Segler bei Olympischen Spielen

08.08.2016

Am dritten Tag der Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro (5. bis 21. August 2016) starten die ersten Nationalmannschaftssegler in den wichtigsten Wettbewerb des Jahres. Für Lasersegler Philipp Buhl beginnt heute der Kampf um eine olympische Medaille.

Nach der spektakulären Eröffnungsfeier im Maracanã-Stadion am Freitag mit den ersten Gänsehautmomenten wollen die Zimmernachbarn Toni Wilhelm (Württembergischer Yacht-Club) und Philipp Buhl (Segelclub Alpsee-Immenstadt) ab heute für die sportlichen Höhepunkte sorgen. „Die Vorbereitung lief optimal. Ich habe mich mit dem neuen Material eingefahren und freue mich, endlich Gas geben zu können.

Im Training bin ich gut unterwegs gewesen und hoffe, das jetzt im Wettkampf zeigen zu können“, sagt Toni Wilhelm vor dem Wettkampfstart seiner dritten und letzten Olympischen Spiele; mit 33 Jahren ist er der Älteste und Erfahrenste im Team der deutschen Segler.

„Jetzt mit den Olympischen Ringen und meinem Namen im Segel zu fahren, wird etwas Besonderes sein. Damit zu Segeln habe ich in Kiel in der Vorbereitung schon geübt. Sobald der erste Startschuss fällt, bin ich dann so stark im Tunnel, dass mich so etwas nicht aus der Ruhe bringt“, erklärt ein sehr entspannter Philipp Buhl.

Photo: Christian Beck

Photo: Christian Beck