Twitter Facebook

News - Spindrift Racing nennt Crew für bevorstehenden Jules Verne Trophy Rekordversuch

13.10.2015

Dona Bertarelli und Yann Guichard stellen die Spindrift 2 Crew für den bevorstehenden Jules Verne Trophy Rekordversuch vor, der Trophäe für die schnellste Non-Stop-Weltumsegelung. Die Crew steht ab dem 19. Oktober bereit.

Der Versuch einer Weltumsegelung in Rekordzeit, ist sowohl eine technische und sportliche Herausforderung, als auch ein absolutes Abenteuer für die involvierten Menschen. Die Frauen und Männer an der Seite von Dona Bertarelli und Yann Guichard im Team von Spindrift Racing, haben sich über einen Zeitraum von drei Jahren fast rund um die Uhr auf dieses Rennen vorbereitet. Das Ziel: Die Rekordzeit von 45 Tagen, 13 Stunden und 42 zu schlagen. Aufgestellt von Loick Peyron und seiner Crew im Jahr 2012, auf der selben Jacht, unter ihrem damaligen Namen Banque Populaire V.

Das schweizerisch-französische Team, dessen offizieller Ausstatter Marinepool ist, hat sich entschlossen, für den Rekordversuch den selben Trimaran zu verwenden und darafu vertraut, diesen weiter optimieren zu können. Die Jacht segelt nun unter dem neuen Namen Spindrift2. Die Segler, Ingenieure und Techniker des Teams haben seit dem Ankauf unermüdlich an der Umsetzung des Vorhabens gearbeitet. Nach unzählichen Stunden auf der Werft sowie rund 40.000 Seemeilen in diversen Regatten und Trainings, ist Spindrift2 bereit für den Rekordversuch. Das Team wird offiziell ab dem 19. Oktober auf Standby sein und auf das ideale Wetterfenster für den Start warten.

Nur wenigen Tagen vor dem wichtigen Datum, haben Dona und Yann ein Team von 12 Crew-Mitgliedern vorgestellt, die sie auf der Reise durch die herausforderndsten Ozeane der Welt begleiten wird. Die meisten sind Multihull-Experten, einige haben Olympische Erfahrung, andere wiederum Erfahrung im Offshoresegeln, alle jedoch kennen den Trimaran wie ihre Westentasche und teilen die gleiche professionelle Einstellung und Werte. Die Crew kennt einander, hat gemeinsam für Spindrift and Regatten teilgenommen oder war Teil anderer Projekte. Einige sind bereits um den Globus gesegelt, als Teil der Crew eines anderen Jules Verne Versuchs oder beim Volvo Ocean Race.

"Die Jules Verne Trophy ist das Highlight unseres Programmes, das wir uns gleich nach dem Kauf des Trimarans auf die Agenda gesetzt hatten", erklärt Dona Bertarelli. "Die Tour rund um die Welt wird uns sowohl physisch, professionell, als auch mental alles abverlangen und erfordert vor allem vollen persönlichen Einsatz. Ein Team zu sein, heißt sich vollkommen auf den anderen verlassen zu können, einander zu unterstützen und Höhen und Tiefen zu akzeptieren, währen man immer die richtige Balance finden muss, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Yann und ich sind extrem motiviert, diese überwältigende Herausforderung zu bestehen. Wir wollen uns mit Leuten umgeben, die unsere Werte und Einstellung teilen. Wir sind aber auch von dem Wunsch angetrieben unsere Leidenschaft mit der Öffentlichkeit, speziell jungen Leuten, zu teilen und ihnen die harte Arbeit, die unser Team in das Projekt gesteckt hat, näher zu bringen. Wir werden sehr zeitnah die Werkzeuge, die wir gewählt haben, um dieses Ziel zu erreichen, vorstellen. "

Yann Guichard sprach ebenfalls über den Rekordversuch: "Neben dem Wettkampf um den Rekord selbst, ist diese Weltumsegelung für Dona und mich ebenso ein Abenteuer. Der Rekordversuch bringt Segler, die in Olympischen Klassen gesegelt sind, mit Offshore Veteranen zusammen, die gemeinsam den Southern Ocean bezwingen müssen. Spindrift2 ist ein Prototyp, wir müssen gut auf sie aufpassen. Multihull Spezialisten sind sich immer bewußt, dass sie die richtige Mischung aus Geschwindigkeit und Sicherheit finden müssen. Ich bin umgeben von talentierten Seglern, die ein Gefühl für die See haben. Ich kann mich auf sie verlassen und vertraue ihnen. Das Training hat uns als Team zusammen geschweißt und hat in mir den starken Wunsch geweckt, zusammen diese einzigartige Herausforderung zu bewältigen."

 

Auf Standby

Die Vorbereitungen am Trimaran sind beinahe abgeschlossen. Ab dem 19. Oktober ist Spindrift2 offiziell auf Standby in Brest, einem Hafen der für viele Rekordversuche bekannt ist. Die Startlinie ist nur einige Seemeilen davon entfernt zwischen dem Créac’h Leuchtturm der Insel Ushant und Lizard Point in England. Das Routing Team wird das genau Wetter beobachten um ein ideales Zeitfenster für den Start zu ermitteln.

 

Spindrift 2 Crew für die Jules Verne Trophy

Yann Guichard, Skipper
Dona Bertarelli, Steuerfrau,  Trimmerin
Sébastien Audigane, Steuermann, Trimmer
Antoine Carraz, Steuermann, Trimmer
Thierry Duprey du Vorsent, Steuermann, Trimmer
Christophe Espagnon, Steuermann, Bugmann
Jacques Guichard, Steuermann, Trimmer
Erwan Israël, Navigator
Loïc Le Mignon, Steuermann, Trimmer
Sébastien Marsset, Bugmann
François Morvan, Steuermann, Trimmer
Xavier Revil, Steuermann, Trimmer
Yann Riou, Mediamann
Thomas Rouxel, Steuermann, Bugmann
Jean-Yves Bernot, Onshore Router
Simone Gaeta, Ersatzmann
Thomas Le Breton, Ersatzmann


Jules Verne Trophy

Start und Ziel zwischen dem Créac’h Leuchtturm der Insel Ushant und Lizard Point (England)
Kurs: Non-Stop um die Welt um die drei großen Kaps (Good Hope, Leeuwin and Horn), keine Hilfe von außen
Mindestdistanz: 21,600 Seemeilen (40,000 k+Kilometer)
Ratifikation: World Sailing Speed Record Council 
Aktuelle Rekordzeit, die es zu schlagen gilt: 45 Tage, 13 Stunden, 42 Minuten und 53 Sekunden
Durchschnittsgeschwindigkeit: 19.75 Knoten
Datum des bisherigen Rekordes: Januar 2012
Rekordhalter: Banque Populaire V, Loïck Peyron und eine 13 Mann Crew
Stand-by Startzeit für Spindrift 2: 19. Oktober 2015

 

Spindrift 2 maxi-trimaran

Design: VPLP & Spindrift Racing Design Team
Fertigstellung: Juli 2008
Deck und Mast: CDK Technologies
Segel: North Sails
Länge des Hauptrumpfes: 40 Meter
Länge der seitlichen Rümpfe: 37 Meter
Breite: 23 Meter
Leergewicht: 20.5 Tonnen
Tiefgang: 5,10 Meter
Neue Masthöhe: 42 Meter
Großsegel: 405 m²
Gennaker groß: 560 m²
Gennaker medium: 450 m²
Gennaker klein: 360 m²
Reacher: 260 m²
Stagsegel: 170 m²
ORC: 75 m²

www.spindrift-racing.com

Photos: (c) Eloi Stichelbaut | Spindrift Racing

© Eloi Stichelbaut | Spindrift Racing

© Eloi Stichelbaut | Spindrift Racing

© Eloi Stichelbaut | Spindrift Racing