Twitter Facebook

News - Dragon Grand Prix Germany startet mit CHILDHOOD Race am 30. Juni

26.06.2012

 

Dragon Grand Prix Germany startet mit CHILDHOOD Race am Samstag, den 30.06.2012
Die Weltspitze der Drachensegler kämpft in der Weißen Wiek im Ostseebad Boltenhagen vom 30.06. – 04.07.2012 um Punkte für die Weltrangliste
Unter dem Motto „Segelsport der Spitzenklasse für Kinder in Not“ bildet das 8. CHILDHOOD Race zugunsten der von Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden gegründeten Stiftung den Auftakt zum Dragon Grand Prix Germany.
Für den Charity Partner der Drachenklasse wird das CHILDHOOD Race am Samstag, den 30.06.2012, ausgesegelt. Startschuss ist um 16.00 Uhr vor der Weißen Wiek. In den letzten sieben Jahren konnten  EUR 980.000 an Spenden für die CHILDHOOD Foundation generiert werden.
Ab Sonntag, den 01.07.2012, 11.00 Uhr wird dann beim Dragon Grand Prix die Weltspitze der Drachensegler zum dritten Mal in Folge im Ostseebad Boltenhagen an den Start gehen und um wertvolle Punkte für die Weltrangliste der Drachensegler kämpfen. Mit 10 Crews aus Russland geht die zur Zeit beste Drachenflotte der Welt an den Start.
Auf der Meldeliste steht u.a. der Europameister des Vorjahres, Jens Christensen aus Dänemark,  der den Titel im letzten Jahr in der Weißen Wiek gewonnen hat. An den Start geht auch Sergej Pugachev, Crew des Vize-Weltmeisters, Goldcup-Gewinner und gerade vor zwei Wochen gekröntem Europameisters. Ebenfalls für  die  Ukraine am Start ist  der ehemalige Goldmedaillengewinner in der 470er Klasse Evgeny Braslavets.  Dmitry Samokhin , der die Weltrangliste anführt, wird versuchen, diese Position auch beim Grand Prix in Boltenhagen zu verteidigen. Die Crew des frischgebackenen Vize-Europameisters, Vincent Hoesch und Michael Lipp, gehen diesmal wieder mit dem amtierenden deutschen Meister, Tommy Müller an den Start. So misst sich auch der Drittplazierte der Europameisterschaft, Victor Fogelson aus Russland, mit der internationalen Konkurrenz.
Andreas Hundsdörfer, Betreiber der Marina Boltenhagen, freut sich auf die internationalen Drachensegler: „Es ist eine besondere Auszeichnung für das Land Mecklenburg-Vorpommern, dass  wir zum dritten  Mal Austragungsort eines „Grade 1“ Events sind. Die Marina Boltenhagen mit  der Segelarena „Weiße Wiek“  hat im vergangenen Jahr bereits bewiesen, dass sie  mit den international bewährten Segellocations wie Cannes, Cascais, Douarnenez und St. Tropez gleichgezogen hat!“
Mit der erstmaligen Vergabe der „HM Queen Silvia Sailing Trophy“ wird die Drachenklasse als Königsklasse des Segelns wieder einmal ihrem Ruf gerecht. 1960 gewann der griechische König Konstantin die erste Goldmedaille für Griechenland in der damals olympischen Drachenklasse. Darüber hinaus segeln zahlreiche Mitglieder europäischer Königsfamilien aktiv in der Drachenklasse, mehr als 40 ehemalige Gewinner olympischer Medaillen, Welt- und Europameistertitel messen sich in dieser Klasse. Wie auch in den Vorjahren übernimmt  der Norddeutsche Regatta Verein die wassersportliche Organisation des Grand Prix.
Manuela Libor, mit ihrer Veranstaltungsagentur zuständig für die Landorganisation des Grand Prix, schwärmt von den optimalen logistischen Voraussetzungen des Reviers: „Die Segelarena Weiße Wiek findet begeisterten Anklang bei den Seglern. Zuschauer und Gäste aus dem Ostseebad Boltenhagen und Umgebung sind herzlich willkommen!“.
Nach der erfolgreichen Premiere bei der Europameisterschaft vergibt die boot Düsseldorf, die weltgrößte Wassersportmesse, auch 2012 den „Corinthian Award“ an das beste Amateur-Segel-Team. Als  Zeitnehmer des Dragon Grand Prix 2012 ehrt  der norddeutsche Uhrenhersteller, TUTIMA, die Gewinnercrew des Dragon Grand Prix Germany.
Als offizieller Automobilpartner des international führenden und  einzigen „Grade 1“ Drachenevents in Deutschland präsentiert  sich an allen Tagen  VW mit dem regionalen Autohaus Martens den Top-Drachenseglern.  Das Rostocker Brauhaus Trotzenburg mit seinen Bierspezialitäten ist erstmals als offizieller Bierpartner des Dragon Grand Prix an Bord.
Marinepool, einer der weltweit führenden Segel-Bekleidungsproduzenten, ist zum achten Mal in Folge offizieller Ausstatter des Dragon Grand Prix und des CHILDHOOD Race. Robert Stark, geschäftsführender Mitgesellschafter von Marinepool, erklärt sein Engagement: „Wir haben mit unserem Unternehmen von Anfang an die Idee „Segelsport der Spitzenklasse für Kinder in Not“ unterstützt, da sie den hilfsbedürftigen Kindern in aller Welt hilft und die Projekte gezielt ausgesucht werden. Es ist einzigartig, mit einem wundervollen Hobby den Kindern zu helfen. Ich kenne keine Segelveranstaltung in der Welt, die für einen guten Zweck soviel Geld eingespielt hat!“
Glücksmomente in Form von edler Schokolade und feinen Pralinen für die Segler liefert die „Confiserie Coppeneur et Compagnon“. Oliver Coppeneur, Gründer der exklusiven Schokoladenmanufaktur aus Bad Honnef, unterstützt seit Jahren mit seinem Unternehmen die World CHILDHOOD Foundation.
Weitere Informationen und für redaktionelle Zwecke rechtefreies Bildmaterial:
www.dragon-grand-prix.de


Dragon Grand Prix Germany startet mit CHILDHOOD Race am Samstag, den 30.06.2012

Die Weltspitze der Drachensegler kämpft in der Weißen Wiek im Ostseebad Boltenhagen vom 30.06. – 04.07.2012 um Punkte für die Weltrangliste

Unter dem Motto „Segelsport der Spitzenklasse für Kinder in Not“ bildet das 8. CHILDHOOD Race zugunsten der von Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden gegründeten Stiftung den Auftakt zum Dragon Grand Prix Germany.

Für den Charity Partner der Drachenklasse wird das CHILDHOOD Race am Samstag, den 30.06.2012, ausgesegelt. Startschuss ist um 16.00 Uhr vor der Weißen Wiek. In den letzten sieben Jahren konnten  EUR 980.000 an Spenden für die CHILDHOOD Foundation generiert werden.

Ab Sonntag, den 01.07.2012, 11.00 Uhr wird dann beim Dragon Grand Prix die Weltspitze der Drachensegler zum dritten Mal in Folge im Ostseebad Boltenhagen an den Start gehen und um wertvolle Punkte für die Weltrangliste der Drachensegler kämpfen. Mit 10 Crews aus Russland geht die zur Zeit beste Drachenflotte der Welt an den Start.

Auf der Meldeliste steht u.a. der Europameister des Vorjahres, Jens Christensen aus Dänemark,  der den Titel im letzten Jahr in der Weißen Wiek gewonnen hat. An den Start geht auch Sergej Pugachev, Crew des Vize-Weltmeisters, Goldcup-Gewinner und gerade vor zwei Wochen gekröntem Europameisters. Ebenfalls für  die  Ukraine am Start ist  der ehemalige Goldmedaillengewinner in der 470er Klasse Evgeny Braslavets.  Dmitry Samokhin , der die Weltrangliste anführt, wird versuchen, diese Position auch beim Grand Prix in Boltenhagen zu verteidigen. Die Crew des frischgebackenen Vize-Europameisters, Vincent Hoesch und Michael Lipp, gehen diesmal wieder mit dem amtierenden deutschen Meister, Tommy Müller an den Start. So misst sich auch der Drittplazierte der Europameisterschaft, Victor Fogelson aus Russland, mit der internationalen Konkurrenz.

Andreas Hundsdörfer, Betreiber der Marina Boltenhagen, freut sich auf die internationalen Drachensegler: „Es ist eine besondere Auszeichnung für das Land Mecklenburg-Vorpommern, dass  wir zum dritten  Mal Austragungsort eines „Grade 1“ Events sind. Die Marina Boltenhagen mit  der Segelarena „Weiße Wiek“  hat im vergangenen Jahr bereits bewiesen, dass sie  mit den international bewährten Segellocations wie Cannes, Cascais, Douarnenez und St. Tropez gleichgezogen hat!“

Mit der erstmaligen Vergabe der „HM Queen Silvia Sailing Trophy“ wird die Drachenklasse als Königsklasse des Segelns wieder einmal ihrem Ruf gerecht. 1960 gewann der griechische König Konstantin die erste Goldmedaille für Griechenland in der damals olympischen Drachenklasse. Darüber hinaus segeln zahlreiche Mitglieder europäischer Königsfamilien aktiv in der Drachenklasse, mehr als 40 ehemalige Gewinner olympischer Medaillen, Welt- und Europameistertitel messen sich in dieser Klasse. Wie auch in den Vorjahren übernimmt  der Norddeutsche Regatta Verein die wassersportliche Organisation des Grand Prix.

Manuela Libor, mit ihrer Veranstaltungsagentur zuständig für die Landorganisation des Grand Prix, schwärmt von den optimalen logistischen Voraussetzungen des Reviers: „Die Segelarena Weiße Wiek findet begeisterten Anklang bei den Seglern. Zuschauer und Gäste aus dem Ostseebad Boltenhagen und Umgebung sind herzlich willkommen!“.

Nach der erfolgreichen Premiere bei der Europameisterschaft vergibt die boot Düsseldorf, die weltgrößte Wassersportmesse, auch 2012 den „Corinthian Award“ an das beste Amateur-Segel-Team. Als Zeitnehmer des Dragon Grand Prix 2012 ehrt  der norddeutsche Uhrenhersteller, TUTIMA, die Gewinnercrew des Dragon Grand Prix Germany.

Als offizieller Automobilpartner des international führenden und  einzigen „Grade 1“ Drachenevents in Deutschland präsentiert  sich an allen Tagen VW mit dem regionalen Autohaus Martens den Top-Drachenseglern.  Das Rostocker Brauhaus Trotzenburg mit seinen Bierspezialitäten ist erstmals als offizieller Bierpartner des Dragon Grand Prix an Bord.

Marinepool, einer der weltweit führenden Segel-Bekleidungsproduzenten, ist zum achten Mal in Folge offizieller Ausstatter des Dragon Grand Prix und des CHILDHOOD Race. Robert Stark, geschäftsführender Mitgesellschafter von Marinepool, erklärt sein Engagement: „Wir haben mit unserem Unternehmen von Anfang an die Idee „Segelsport der Spitzenklasse für Kinder in Not“ unterstützt, da sie den hilfsbedürftigen Kindern in aller Welt hilft und die Projekte gezielt ausgesucht werden. Es ist einzigartig, mit einem wundervollen Hobby den Kindern zu helfen. Ich kenne keine Segelveranstaltung in der Welt, die für einen guten Zweck soviel Geld eingespielt hat!“

Glücksmomente in Form von edler Schokolade und feinen Pralinen für die Segler liefert die „Confiserie Coppeneur et Compagnon“. Oliver Coppeneur, Gründer der exklusiven Schokoladenmanufaktur aus Bad Honnef, unterstützt seit Jahren mit seinem Unternehmen die World CHILDHOOD Foundation.

Weitere Informationen und für redaktionelle Zwecke rechtefreies Bildmaterial:

www.dragon-grand-prix.de

Markus Wieser auf Bunker Queen?© www.segel-bilder.de

Drachen Flotte © www.segel-bilder.de