Twitter Facebook

News - La Solitaire du Figaro: MP Botschafter Delahaye gewinnt erste Etappe

03.08.2011

Fabien Delahaye gewinnt auf heimischen Gewässern

3. August, Caen, FRA

Am Dienstag 2. August um  13 Uhr 14 und 36 Sekunden, überquerte Fabien Delahaye die Ziellinie der ersten Etappe der La Solitaire du Figaro zwischen Perros-Guirec und Caen als erster und gewann.  Der Skipper aus der  Normandie benötigte nur 2 Tage um in den Hafen Caen Ouistreham einzulaufen oder  genau  50 Stunden 14 Minuten und 36 Sekunden, bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 5,83 mph, für die 293,1 Meilen  die voller Überraschungen waren.

Der finale Part des Rennens wurde über Nacht zum Montag unter den Licht- und Strömungsverhältnissen der Küste von Cotentin ausgetragen. Gildas Morvan (Cercle Vert), der sehr erfahrene „Figaro-Segler“, landete gleich dahinter auf dem zweiten Platz,  Jean Pierre Nicol (Bernard Controls) wurde dritter und komplettierte das Podium. Xavier Macaire (Starter Aktive Bridge) belegt als erster Rookie Platz 5, mit knapp einer Minute Vorsprung auf Phil Sharp (Spirit of Independence), der erste britische Segler im Ziel, der die Linie als siebter und nur mit 15 Minuten und 4 Sekunden Rückstand auf den Führenden, überquerte . Die ersten dreißig Segler im Ziel blieben alle unter 60 Minuten Rückstand auf den Führenden.

Der erste Etappensieg geht an einen Einheimischen, Fabien Delahaye (er lebt in Caen). Im Jahr 2009 konnte Fabien bereits mit dem Gewinn des Rookie-/ Newcomer-Rankings  beim Figaro-Race auf sich aufmerksam machen. Durch die vergangenen zwei Teilnahmen hat sich Fabien, dank seiner sehr methodischen Arbeit und seiner klaren Denkweise, sehr verbessert und gilt als einer der jungen Hoffnungsträger der seine Spuren bei der La Solitare du Figaro hinterlassen wird.

Auf der Ziellinie in Ouistreham, war die Spannung greifbar, da das Ergebnis noch nicht fest stand und die Entscheidung erst über die letzten Meilen des Rennens fallen sollte. Der sehr schwache und wechselnde Wind brachte das Feld wieder zusammen. Fabien schaffte es, seine Gegner zu kontrollieren und schlug sie auf den letzten Meilen des Rennens. Die erfahrene Segler, Gildas Morvan (Cercle Vert) und Jean Pierre Nicol (Bernard Controls) beendeten das Rennen auf Platz 2. und 3..

Der erste Rookie der ins Ziel kam, nur 14 Minuten hinter dem Sieger auf Platz 5, war Xavier Macaire (Starter Aktiv-Brücke) der von dem Briten Phil Sharp (Spirit of Independence), der auf dem 7. Platz und knapp eine Minute hinter dem ersten Rookie landete, verfolgt wird.

Die Top 10 des ersten Rennens:

1. Fabien Delahaye, Port De Caen Ouistrehamn, 50h14'36" elapsed time
2. Gildas Morvan, Cercle Vert, + 11'09"
3. Jean-Pierre Nicol, Bernard Controls, + 11'22"
4. Jeremie Beyou, BPI, + 12'28"
5. Xavier Macaire, Starter Active Bridge, + 14'08"
6. Thomas Rouxel, Bretagne-Credit Mutuel Performance, + 14'19"
7. Phil Sharp, The Spirit Of Independence, + 15'04"
8. Laurent Pellecuer, Atelier D'architecture Jp Monier, + 16'54"
9. Nicolas Lunven, Generali, + 17'46"
10. Erwan Tabarly, Nacarat, + 23'01"

 

www.lasolitaire.com

Source: www.scuttlebutt.com

© Courcoux-Marmara/Le Figaro

© Courcoux-Marmara/Le Figaro

© Courcoux-Marmara/Le Figaro