Twitter Facebook

News - Extreme Sailing Series™: Segelstars kommen nach Cowes, The Wave übernimmt Führung

09.08.2011

Marinepool is "Official Technical and Lifestyle Clothing Supplier to the Extreme Sailing Series™

8. August, Cowes, Großbritannien

Nach dem gestrigen Drama mit einem Überschlag von Aberdeen Asset Management und einigen Tagen mit Starkwind bei Akt 5 der Extreme Sailing Series vor Cowes, war Mittwoch mit viel weniger Wind ein Tag zum Verschnaufen für die geschundenen Körper der Segler. Und es war auch ein Tag an dem sich viele bekannte Gesichter im Race Village am Egypt Point in Cowes zeigten und teils als "5th Man" an Bord für Stimmung sorgten. Zu den Prominenten gehörten Gavin Hastings, der schottische Rugby Star, Golferinnen Carly Booth und Mhairi McKai, der Teilnehmer am 2012 Vendée Globe Mike Golding, Ken Read, Steuermann auf zwei von Dennis Connor´s Stars & Stripes und Skipper des Volvo Racers Puma, Vincent Riou, Sieger des 2004/05 Vendee Globe und Jean Le Cam, sowie Weltumseglerin Samantha Davis, die Doppelolympiasiegering Sarah Gosling und viele mehr. Darüber hinaus begeisterte Red Bull Wakeboarder Quentin Delefortrie im Schlepptau des Red Bull Katamarans mit akrobatischen Einlagen aus seiner Trickkiste.

Das britische Team Aberdeen Asset Management, gesteuert von 49er Segler John Pink hatte eine Nachtschicht eingelegt, um den gestern gekenterten Katamaran wieder auf Vordermann zu bringen und das beim Durchkentern zerstörte Rigg mit einem neuen Mast zu ersetzen. Damit war bis auf Artemis die ganze Flotte am Start um das Stadionsegeln am Egypt Point fortzusetzen und den Zuschauermenge jede Menge Spannung zu bieten.

Den Beginn machte die Wettfahrtleitung heute mit Speedduellen Boot gegen Boot. In den folgenden Wettfahrten hatten jene Teams die Nase vorne, die die Dreher, Striche mit mehr Wind und die Strömung am besten zu nutzen wußten und sich so weit wie möglich ans Ufer wagten. Sydney Gavignet´s Oman Air, riskierte dabei zu viel und lief genau vor drm Race Village auf Grund. David (Freddie) Carr nahm sich ein Herz, sprang in den kalten Solent und schob sein Boot vom Felsen auf dem es sich festgefahren hatte.

Nach sieben Wettfahrten, davon 5 mit allen Booten liegt nun The Wave, Muscat mit Skipper Leigh McMillan voran. Der Engländer hat damit seinen Freund Paul Campbell-James vond er Spitze verdrängt, dessen Luna Rossa nun auf Platz 3rangiert. McMillan, der von der Isle of Wight kommt, nutzte seinen Heimvorteil, seine Vorsprung ist aber überaus klein und die Franzosen auf Groupe Edmond de Rothschild werden sich nicht ohne weiteres geschlagen geben. "Wir sind immer noch im Spiel", kommentierte Pennec, Skipper auf GEdR. "Wir haben die letzten Tage hart gekämpft um ein zwei Punkte auf die Konkurrenz zu gewinnen und ich denke es wird bis zum Schluß eng bleiben."

Die Extreme Sailing Series hat heute auch die neuesten unabhängig erstellten Mediadaten für die laufende Saison vorgestellt. Diese zeigen eine 2,4fach gesteigerte Medienpräsenz als 2010 und einen Medienwert der derzeit bereits bei 23 Millionen Euro liegt.

Extreme Sailing Series Akt 5 bei der Aberdeen Asset Management Cowes Week

Zwischenwertung nach 23 Wettfahrten, Tag 4 (9.8.11)

Position / Team / Skipper & crew / Punkte

1. The Wave, Muscat (OMA), Leigh McMillan / Kyle Langford / Nick Hutton / Khamis Al Anbouri 118 Punkte

2. Groupe Edmond de Rothschild (FRA), Pierre Pennec / Christophe Espagnon / Thierry Fouchier / Hervé Cunningham 114.4 Punkte*

3. Luna Rossa (ITA), Max Sirena / Paul Campbell-James / Alister Richardson / Manuel Modena 114 Punkte

4. Alinghi (SUI), Tanguy Cariou / Yann Guichard / Nils Frei / Yves Detrey 99 Punkte

5. Team GAC Pindar (GBR), Ian Williams / Mischa Heemskerk / Andrew Walsh / Jono Macbeth 89 Punkte

6. Red Bull Extreme Sailing (AUT), Roman Hagara / Hans Peter Steinacher / Will Howden / Luke Cross 86 Punkte

7. Oman Air (OMA), Sidney Gavignet / Kinley Fowler / David Carr / Nasser Al Mashari 83 Punkte

8. Niceforyou (ITA), Alberto Barovier / Stefano Rizzi / Daniele de Luca / Simone de Mari 66 Punkte

9. Emirates Team New Zealand (NZL), Adam Beashel / Richard Meacham / Andrew McLean / Chris Ward 58 Punkte

10. Aberdeen Asset Management (GBR), John Pink / Rick Peacock / Greg Homann / John Gimson 58 Punkte

11. Team Extreme (EUR), Roland Gaebler / Nahid Gaebler / Benedikt Wenk / Dan Morris 48 Punkte

12. Artemis Racing (SWE), Santiago Lange / Andy Fethers / Michele Ivaldi / Phil Jameson 21 Punkte

*Wiedergutmachung

Weitere Informationen, Fotos und Live TV auf  www.extremesailingseries.com

Die offizielle Extreme Sailing Series™ Kollection von Marinepool erhalten Sie unter: www.extreme-sailing-series-store.com

© Lloyd Images

© Lloyd Images

© Lloyd Images

Offshore Star Jean Le Cam?© Lloyd Images