Twitter Facebook

News - Louis Vuitton Trophy Dubai - Zusammenfassung Tag 6

20.11.2010

Marinepool ist "Offizieller Merchandiser der Louis Vuitton Trophy Dubai!

Zusammenfassung 6. Tag

Wieder zeigte sich Dubai von seiner besten Seite. Bei 10-12 Knoten Wind und blauem Himmel bei 30° Lufttemperatur wurde das letzte Match der Round Robin 1 gesegelt und bei zunehmendem Wind die Round Robin 2 gestartet.

Flight Eins, Race Eins

Artemis Racing besiegt Emirates Team New Zealand in 0:27 - Das schwedische Boot, gesteuert von Kiwi Cameron Appleton siegte komfortabel und sicherte sich damit Platz zwei der Round Robin 1, einen halben Punkt vor Emirates Team New Zealand, dem Gegner im ersten Race des Tages. Die Taktik Abteilung von ETNZ war völlig von der Rolle und verschenkte den Start an Artemis. Die Kiwis waren Artemis 20 Sekunden vor dem Startschuß gefolgt als Dean Barker auf Steuerbordbug wendete. Er war spät dran. Unfähig das Startboot zu passieren, legten die Kiwis nochmals um und querten die Startlinie drei Bootslängen hinter Appleton. Der Vorteil der rechten Seite war verloren und jede Chance auf den Sieg vertan. Von da an war das Race eine Prozession.

Flight zwei, Race eins

BMW Oracle Racing gewinnt gegen Synergy Russian Sailing Team in 0:48 - Oracle´s James Spithil hielt Francesco Bruni, Steuermann der Russen von der Startline weg während die Sekunden heruntertickten. Beim Startschuß waren beide Boote in einem Luvduell mit killenden Segeln weit hinter der Startlinie positioniert. Die Russen versuchten zu entkommen und wurden von den Umpires mit einem Penalty belegt. Spithill brauchte weitere 43 Sekunden um Fahrt aufzunehmen und die Startlinie zu queren, die Russen drei Bootslängen dahinter. Bruni kam niemals nahe und fuhr durchs Ziel immer noch mit einem Penalty auf der Sollseite.

Flight Drei, Race Eins

Mascalzone Latino Audi besiegt All4One in 0:24 - Gavin Brady, Skipper der Italiener hielt Col am Steuer von All4One über der Startline, bevor er das Startboot rundete um zu starten. Das deutsch-französische Boot mußte ausweichen, als es von oben hinter die Startlinie wollte. Brady legte den perfekt getimten Start hin und gewann auch die rechte Seite des Kurses. All4One folgte eine Bootslänge dahinter, konnte aber in auffrischendem Wind aufholen und bis zur Luvtonne gleichziehen. Brady nutzten den Vorteil der rechten Seite um Col nach links zu pushen und rundete als erster die Tonne. Der Vorwind brachte ein hartes Duell, Col immer nur eine halbe Bootslänge hinter den Italienern. An der Leetonne ging in einem mißlungenen Manöver der Spinnakerbaum über Bord und eine hektische Spibergung endete mit dem Segel über das Vordeck verteilt.

Flight Vier, Race Eins

Emirates Team New Zealand gewinnt gegen Artemis Racing in 0:32 - Nach der Niederlage im ersten Match des Tages waren die Kiwis auf Revance aus. Beide Boote waren 9 Sekunden unbeweglich im Wind und starteten gemeinsam auf Backbordbug mit Artemis in Lee. Barker wollte die rechte Seite des Kurses und wendete weg. Als die beiden Yachten an der Luvtonne wieder aufeinander trafen wurde offenbar, dass die Schweden die Layline überstanden hatten. Barker nutzte seinen Vorrang um Appleton von der Boje weg zu segeln. Der Vorsprung war an der Luvtonne 10 Sekunden und Artemis konnte diese bis ins Ziel nicht wettmachen.

Vorläufiges Resultat nach Tag Eins der Round Robin 2:

1.  BMW ORACLE Racing, 10-1, 11 pts   
2.  Emirates Team New Zealand, 6-5, 6.5 pts *   
3.  Artemis Racing, 5-6, 5 pts 
=4.  All4One, 4-7, 4 pts   
=4.  Mascalzone Latino Audi Team, 4-7, 4 pts *
=4.  Synergy Russian Sailing Team, 4-7, 4 pts

* Punktepenalty der Umpires

In Round Robin 1 segelt jedes Team zweimal gegen jedes andere Team und der Sieger bekommt jeweils einen Punkt. In Round Robin 2 segels jedes Team einmal und erhält für einen Sieg 2 Punkte.

Am Ende der Round Robin 2 steigen die besten 4 Teams in die Semifinali auf. Die beiden letzten Teams scheiden aus.

Weitere Informationen, Fotos, Videos, Live Stream und Live Animationen unter:

www.louisvuittontrophy.com

Round Robin 1 © WSTA/Louis Vuitton Trophy

Round Robin 2 © WSTA/Louis Vuitton Trophy